Chilbi Mollis 29. / 30. September 2012

 

Am Freitagmittag waren schon etliche Hüüler auf dem Chilbiplatz und fingen mit den Aufbau unseres Guggerzeltes an. Es war wieder etliches an Material für diese zwei Tage herbeizuschaffen. Am Abend traffen dann noch die restlichen Gugger ein und halfen mit das Zelt einzurichten. Getränke, Essen, Bühnenbau, etc. es gab eine Menge Arbeit. Aber zu unserem erstauenen, war wir megaschnell. Tolles Team.

Am Samstagmorgen war noch die letzten Vorbereitungen zu erledigen und wir konnten starten. Am Nachmittag setzte der leichter Regen ein, der Chilbiplatz wurde sehr spärlich besucht. Molliser sind doch nicht etwa Wasserscheu? Gegen den Abend fühlte sich das Zelt und Giorgio Palmisomo eröffnet den Abend mit Live Musik. Zu seiner Musik genossen die Besucher unsere feinen Steak und Härdöpfelsalat.

Päng und Dunkel wars!

Die Sicherung / FI vom Strom flog raus. Ruedi freute sich riesig, welche Steckverbindung war jetzt nass? Es waren ja nicht viele.... So nachdem gefühlten 10 Mal wo wir im Dunkeln und der Musiker Giorgio kein Strom mehr hatte, fand unser Hobbystromer den feuchten Stecker.

Ein riesen Kompliment an Giorgio, der sang ohne Strom und so einfach weiter.

Nachdem der Gig von Giorgio Palmisano vorbei war, kamen die 5 Mann Band Madmessies und bauten ihr Material auf... Ohh Mann, die brachen Material, gut hatten wir die Bühne vergrössert.

Soundcheck, ups, das knallte aber heftig, geiler Sound und gut hörbar. ;-)

Dann legten die Madmessies los und das war einfach geil. Hammer Sound, das ist Rockmusik.

Unser Guggerzelt war rappelvoll und das Publikum ging voll mit. Es herrschte eine tolle Stimmung und es war ein gelungerner Abend.

Nach diversen Zugaben verliessen die Madmessies um ca. zwei Uhr die Bühne. Leider...

 

Die Bandmitgglieder meinten, dass das ein Hammer Gig war und schon lange nicht mehr so ein tolles Publikum hatten. Danke an Alle! (und keine Frage, wir kommen wieder)

Wir bewirteten unser Gäste noch weiter und Sonntagmorgen um Fünf konnten wir dann auch nach Hause gehen.

 

Nach einer kurzen Nacht standen die Hüüler am Sonntagmorgen um 10 Uhr schon wieder auf Platz, gähhn.

Los gehts, Spuren der letzten Nacht beseitigen und Vorbereiten und Einrichten für unsere Gäste.

Etliche Besucher kamen schon zu Mittag und labbten sich an unseren Steaks, Wienerli und Härdöpfelsalat.

Der Nachmitag verlief kurzweilig und bald hiess es für uns - Abbruch.

Ab 18.00Uhr fingen wir an, es wurde in Rekordzeit abgebrochen, das Material wieder ins Probelokal, etc gebracht. Um 21.00Uhr war alles weg..... Hüüler ihr seit Spitze.

 

Wir möchten uns bei allen Besucher bedanken, und bei den Anwohner entschuldigen für die kleine Nachtmusik.

Danke an unsere stillen Helfer und an den Top Lieferdienst von Hans Hager.

 

Wir freuen uns schon auf die Chilbi 2013



06.01.2016

- D`Hüülätä 2017

- Sponsoren

 - Mitglied werden