Probeweekend Mullern 24./25. September 2011

 

Das erste Probeweekend der Nordhüüler ist schon Geschichte.

Um das ganze Rudel in der gleichen Tonlage heulen zu lassen, wurde der Termin sehr früh angesetzt. Da doch der eine oder andere ein neues Instrument spielt und sich mit dem erst mal richtig vertraut machen musste, heulten wir diese Saison schon früh los.

Das Weekend fand in der Kännelalp oberhalb Mollis statt. Am Samstagmorgen traffen sich alle Nordhüüler in Mollis beim Probelokal. Da wurden all die Instrumente und Hüüler verladen und los ging die Hüülerfahrt in die Kännelalp.

Oben angekommen bezogen wir unseren Bau und richteten uns für die nächsten zwei Tage ein. Man konnte meinen, dass es hier nichts zum Trinken und Essen gab, da wurde Material herbeigeschaft, tztz.

Nach der Einrichtphase, wurde endlich mit dem Proben begonnen. Um Revierkämpfe zu vermeiden, schickten die Bläser den Rhythmus nach draussen.... .

Wer viel probt, braucht natürlich auch was zu Essen, daher gab es zum Mittag "Ruedis Gerstensuppe", aber leider ohne Würstli. Männer und Einkaufszettel.....gell M & D. Im Migros ist alles neu, auch dass es Glastüren vor dem Würstli-Regal hat.

Es wurde fleissig geheult, und die Hüüler fanden bald ihre gemeinsame Tonlage.

Der Abend brach herein und der Magen knurrte. Ab in die Küche und das Nachtessen vorbereiten. Ein tolles Raclett stand auf Menueplan. Danke Käspi für den Käse :-).

Die Zeit verflog und unsere Junghüüler bezogen ihr Nest, und zwar ohne Widerrede. Super!

In der Zwischenzeit haben unsere beiden Top-Einkäufer M & D mit dem Abwasch begonnen. Die Küche wurde zu einem Treffpunkt, wo seinesgleichen suchen muss. Nach geschlagenen 3.5 Stunden Abwasch haben sie es doch noch geschafft! Herzlichen Dank unserem ausländischem Komikerteam, ihr ward der Hammer.

Die einen gingen früh und die anderen noch viel früher am Morgen ins Bett.....

Sonntagmorgen waren (fast) alle schon wieder bezeiten wach, allerdings wurde der eine oder andere durch eine Pauke geweckt ;-).

Nach dem Frühstück ging das Proben weiter, und die Zeit verflog im Fluge.

Bald hiess es Stop / Instrumente versorgen und die Unterkunft abgabebereit stellen.

Nach dem alles verladen und unser Bau abgeben war, ging es wieder nach Hause zurück, leider ;-(

Das Probeweekend war eine tolle Sache und ich möchte mich bei allen bedanken für Euren super Einsatz!

Gruss der Vorhüüler


06.01.2016

- D`Hüülätä 2017

- Sponsoren

 - Mitglied werden